ChronikVorstandNeuigkeitenKontaktTermine
 
 
  Sie sind hier: über uns > SZ-König  
 
 
 

Wie wird man eigentlich Spielmannszug-Königin/König?


Am Schützenfest-Sonnabend schießen wir unseren König aus. Anders als die Schützen schießen wir auf eine Laser-Scheibe. Der Grund ist, dass das Schießen mit dem Luftgewehr erst ab 12 Jahren erlaubt ist, aber auch unsere jüngsten Mitglieder die Chance haben sollen Spielmannszugkönig zu werden. Jeder hat drei Schuss. Wem der höchste Schuss gelungen ist, wird Spielmannszugkönig. Die zweit- und drittbesten werden Adjutanten. Spielmannszugkönig kann jedes Mitglied im Spielmannszug werden – egal ob Nachwuchsmitglied, Stammmitglied, Junge, Mädchen, 8 oder 80 Jahre alt. Es gibt nur eine Ausnahme: man darf noch nie König gewesen sein. Ehemalige Spielmannszugkönige können aber Adjutanten werden. Sonntags beim Schützenfrühstück in der Festhalle werden dann der Spielmannszugkönig und die Adjutanten durch unseren 1. Vorsitzenden verkündet.


Was muss so ein Spielmannszugkönig denn machen?



Der Spielmannszugkönig darf zum einen beim darauffolgenden Schützenfest Sonntagsmorgens mit den anderen Würdenträgern zum Empfang ins Rathaus. Außerdem findet das Frühstück des Spielmannszuges am Schützenfest-Sonntag bei ihm zu Hause statt. Hierbei unterstützen ihn natürlich die Adjutanten. Da das Wecken Sonntags bereits um 6 Uhr beginnt, treffen wir uns bereits um 4:45 Uhr zum Frühstücken bei unserem König. Das bedeutet entweder verdammt frühes Aufstehen oder gar nicht schlafen gehen. Natürlich spielen wir unserem König und seinen Adjutanten auch ein paar Ständchen, so dass auch die Nachbarn des Königs ein bisschen mitleiden müssen und etwas unsanft geweckt werden.

 
 
 
© 2006 - 2017, Spielmannszug Horneburg ↑ Seitenanfang ↑
 

Template und Design von Daniel Fuhrmannek

Das CMS System Websitebaker ist unter der GNU General Public License veröffentlicht. Autor des System ist Ryan Djurovich.